KOMPRESSIONSBEKLEIDUNG

kompressionbekleidung

Kompression ist nicht gleich Kompression

Wir unterscheiden zwei Arten der Kompression: die rundgestrickte Kompression und die flachgestrickte Kompression.
Bei beiden Arten der Versorgung ist ein genaues Maßnehmen von hoher Wichtigkeit. Die Wahl der richtigen Kompressionsklasse und die genaue Passform ist für den Erfolg der Kompressionstherapie ausschlaggebend. Das Tragen darf nie unangenehm oder schmerzhaft sein. Für ein problemloses und einfaches Anziehen werden verschiedene Anzieh- und Ausziehhilfen angeboten.

Die rundgestrickte Kompression

Die rundgestrickten Kompressionsstrümpfe werden schlauchförmig, also ohne Naht, gefertigt.

Auf einem Nadelzylinder befindet sich eine feste Anzahl von Maschen. Auf diesen Nadeln werden rund laufend die Maschen gestrickt. Die Maschenanzahl bleibt dabei immer gleich. Die Fadenspannung an der Maschine gibt den Strümpfen die anatomische Form und die unterschiedlichen Kompressionsstärken.

Die Indikation für rundgestrickte Strümpfe sind u.a.

*Venöse Erkrankungen
*Varikose
*Chronische Veneninsuffizienz
*Schwangerschaftsödeme
*tiefe Beinvenenthrombose

Stütz- und Antithrombosestrümpfe werden immer rund gestrickt.

Rundstrickstrümpfe haben einen leichten bis mittleren Oberflächendruck. Rundstrickstrümpfe werden ohne Zug gemessen, um Einschnürungen zu vermeiden.

Die flachgestrickte Kompression

Im Flachstrickverfahren wird der Strumpf Reihe für Reihe gestrickt. Dieser Vorgang ermöglicht das Auf- und Abnehmen von Maschen.

So können in beliebiger Form und Größe die Strümpfe hergestellt werden. Das entstandene flache Strickstück wird durch eine hintere Naht zu einem Strumpf geschlossen. Die flachgestrickten Kompressionsstrümpfe unterscheiden sich in der Art des Gestrickes. Hier haben wir ein festes Material und einen hohen Kompressionsdruck.

Die Indikation für Flachgestrickte Strümpfe sind u.a.

*Lymphödeme
*Lipödeme
*Ulcus Cruris (das sogenannte Offene Bein)
*Verbrennungen
*Narbentherapie

Das Anmessen von flachgestrickten Strümpfen erfordert viel Erfahrung.

Diese Strümpfe können mit verschiedenen Zusätzen bestückt werden, wir z. B. Pelotten, Klettverschlüsse oder Reißverschlüsse.

Richtig angemessene Flachstrickstrümpfe können nicht zu Einschnürungen führen. Hier haben wir einen großflächigen Druck.

Flachgestricktes Material wird auch zur Arm-, Kopf- und Thoraxversorgung genommen.

Ihr persönlicher Beratungstermin

Wir kommen gern zu Ihnen nach Hause! Nutzen Sie diesen besonderen Service kostenlos!
Bestimmt finden Sie auch in Ihrer Nähe die richtige Ansprechpartnerin auf unserer Seite.
Und wenn nicht, melden Sie sich einfach über unsere Zentrale: wir helfen Ihnen gern weiter.

Ihre Kompressions-Expertinnen:

Wählen Sie hier Ihre persönliche Ansprechpartnerin je nach Postleitzahlbereich aus